Spätsommerlicher Flammkuchen

Für die späten Sommertage, gibt’s hier ein leckeres Flammkuchenrezept für Euch!

Zutaten:
500 g Mehl
30 g frische Hefe
250 ml  Wasser (lauwarm)
1 TL Zucker
1 TL Salz
6 EL Sonnenblumenöl 
250 g Crème fraîche
1 Prise Salz 
Pfeffer aus der Mühle
2 EL Paprikaaufstrich
30g Schafskäse
20g Kapern
schwarze Oliven 
1 Zitrone (Schale) 
1 Bund Rucola
Fleur de Sel 
1 Prise Pfeffer
1 EL Olivenöl

  1. Das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde machen. 
  2.  In einem Messbecher die Hefe, mit  Wasser gut verrühren. Den Zucker, das Salz und das Öl hinzugeben und mit einem Schneebesen gut verrühren bis sich Zucker und Salz aufgelöst haben. 
  3. Das Wasser darf maximal 38 °C haben. Am besten mit der Körpertemperatur vergleichen. 
  4. Die Flüssigkeit in die Mulde gießen und mit einem Holzlöffel oder dem Knethaken der Küchenmaschine den Teig zu einem Klumpen kneten. 
  5. Den Teigklumpen dann auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einer glatten Kugel kneten 
  6. Den Teig mit einem Geschirrtuch abdecken und 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen. 
  7. Den Teig in 6 gleichgroße Stücke schneiden und mit einem Nudelholz Runde Flammkuchen mit etwa 25 cm Durchmesser ausrollen.
  1. Den Backofen auf 250°C ,wenn möglich nur mit Unterhitze, vorheizen. 
  2. Den Paprikaaufstrich mit der Crème fraîche Masse verrühren und auf den Flammkuchen streichen.
  3. Schafskäse zerbröseln
  4. Den Flammkuchen mit Oliven, Kapern und der geriebenen Zitronenschale belegen. 
  5. Den Flammkuchen etwa 5 Minuten goldgelb und knusprig backen. 
  6. Mit Fleur de Sel, und Pfeffer bestreuen, mit Rucola belegen, etwas Olivenöl beträufeln und aufschneiden.